English Scones

Heute bin ich mal nicht asiatisch, sondern „very british“ …

Letzte Woche war ich in London und hatte dort die Gelegenheit, eine original-englische „teatime“ mit Scones zu genießen. Scones sind ein leicht süßes Mürbgebäck und werden traditionell mit Erdbeermarmelade und einer Art Streichrahm, der sog. „clotted cream“, zum Nachmittagstee gereicht.

Das musste ich natürlich gleich nachbacken. Wie üblich habe ich das Grundrezept „5-elementisiert“ …

Die Zuordnung zu den einzelnen Elementen findest du fettgedruckt in Klammer neben den einzelnen Zutaten.

Grundzutaten (für ca. 9 Stk)

  • 300gr Weizenmehl (H)
  • 40gr kalte Butter (E)
  • 230ml Milch (E) – ich habe Hafermilch verwendet
  • 1 Pk. Backpulver (H)
  • 1 Prise Salz (W)
  • 2TL Zucker (E) (optional auch mehr, wenn die scones süß werden sollen)
  • 30gr Rosinen (E) (optional)

zusätzlich zur 5-Elementisierung

  • 1 winzige Prise Kakaopulver (F)
  • 1 winzige Prise Zimt (M)

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen (oder 220°C Ober-/Unterhitze) – ich habe Umluft verwendet.
  • Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen und in eine Küchenmaschine füllen.
  • Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden (wichtig schnell arbeiten, damit die Butter nicht zu weich wird!) und dazugeben.
  • In der Küchenmaschine gut vermischen und anschließend in eine große Schüssel umfüllen.
  • Die Milch portionsweise zugießen und mit einem Teigspatel den Teig locker, aber gründlich vermischen. Dieser Schritt ist essenziell für die Textur der scones: der Teig darf nicht durchgeknetet werden! Er darf nicht glatt sein, sondern soll weich, locker und luftig bleiben.
  • Am Schluss optional noch die Rosinen hinzufügen. Nur mit den Fingerspitzen leicht durchmischen.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 3cm ausrollen. Oft reicht es auch, ihn nur ein wenig mit der Hand flachzudrücken, da er sehr weich ist. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl zugeben.
  • Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas (ca. 5-6cm Durchmesser) scones ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Scones mit etwas Milch bestreichen und etwa 12-15 Minuten im Backrohr goldbraun backen.
  • Etwas auskühlen lassen und am besten noch warum und knusprig zum Tee servieren.
Koch dich glücklich-Tipp:
Da scones leicht austrocknen, sollten sie möglichst luftdicht verschlossen aufbewahrt werden. Am besten, man macht sie immer frisch. Das ist auch ganz einfach: einfach die Teiglinge einfrieren und bei Bedarf frisch herausbacken.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.