Alle Rezepte

kuerbissuppe

Herbstliche Kürbissuppe mit Curry

Das perfekte Gericht für kalte, ungemütliche Herbsttage sind Suppen in allen Variationen. Heute gibt es mal die 5-Elemente-Variante einer Kürbissuppe: wärmend, nährend und im Handumdrehen gekocht. Einfacher geht es wirklich nicht … Zutaten (für 4 Personen) ½ kg Hokkaidokürbis, in Würfel geschnitten (E) 2 EL Erdnussöl (E) Etwas frischer Ingwer, fein gehackt (M) 2 EL…

0 Kommentare
Halloween-kekse

Halloween-Kekse

Happy Halloween! Man mag über das amerikanische Fest denken, was man will: Es ist auf alle Fälle eine gute Gelegenheit, um leckere 5-Elemente-Köstlichkeiten „unters Volk zu werfen“. Heute gibt es daher ein Rezept für einfache, aber super schmackhafte Halloween-Kekse. Grundzutaten Mürbteig 200gr Weizenmehl (universal) (H) oder Dinkelmehl (H) 120gr Halbfettmargarine oder Butter (zimmerwarm) (E) 60gr…

0 Kommentare
suesskartoffelchips

Gesund knabbern – Süßkartoffelchips

Die Tage werden kürzer und die Abende vor dem Fernseher länger. Und weil Fernsehen und Knabbern irgendwie zusammengehören, gibt es heute mal eine gesunde Alternative zu Chips & Co: Süßkartoffeln eignen sich wunderbar, um sie im Backofen in krosse Knabberchips zu verwandeln. Mit der richtigen Gewürzmischung wird daraus sogar ein 5-Elemente-Rezept. Zutaten (für 1-2 Bleche)…

2 comments
ingwer

Alleskönner Ingwer

Im heutigen Artikel geht es um eine der wichtigsten Zutaten der asiatischen Küche: den Ingwer. Frischer Ingwer zählt in der TCM aufgrund seiner Schärfe zum Metallelement und wirkt öffnend auf die Oberfläche des Körpers. Er vertreibt Kälte, die von außen in den Körper eingedrungen ist (beispielsweise durch kalten Wind), und erwärmt den sog. „Mittleren Erwärmer“….

0 Kommentare
mochi

Japanische Mochi

Ein Klassiker der japanischen Küche sind Mochi (gesprochen: „Motschi“), kleine  gefüllte Knödelchen aus Klebreismehl. Man kann sie wahlweise süß oder pikant füllen. Anfangs fand ich sie etwas schwierig herzustellen, doch mit der Zeit habe ich das richtige Rezept und ein paar einfache Tricks gefunden, mit denen es nun ganz einfach und auch sehr schnell geht….

0 Kommentare
Huhn mit Cashews und Ananas

Hühnercurry mit Cashew und Ananas

Ein klassisches Curry aus dem asiatischen Sektor, das super in den Spätsommer passt. Am besten schmeckt´s natürlich mit frischer Ananas … zur Not kannst du aber auch Ananasstücke aus der Dose verwenden. Zutaten (für 2 Personen) 2 Hühnerbrüste (H) 1 Hawai-Ananas (H) 1 Handvoll Cashewkerne, ungeröstet und ungesalzen (E) 1 Frühlingszwiebel (weiße Teile, die grünen…

0 Kommentare
guilin chili sauce

Chili-Bohnen-Sauce

Ein absolut unverzichtbare Zutat in der asiatischen Küche sind Gewürzpasten und-saucen zur Verfeinerung des Geschmacks. Heute stelle ich euch eine meiner Lieblingssaucen vor, wenn es um die chinesischen Küche geht: Chili-Bohnen-Sauce. Der Name „Sauce“ ist eigentlich ein wenig irreführend, da es sich eher um ein Mittelding zwischen Sauce und Paste handelt. Die Hauptbestandteile dieser pikant-scharfen…

0 Kommentare
gruenteesmoothie

Erfrischender Grüntee-Smoothie

Diese Hitze! Was kann man da anders tun, als sich mit einem kühlen Getränk irgendwo in den Schatten zu verkriechen? Im heutigen Artikel habe ich deshalb für euch ein entsprechend erfrischendes Rezept mit Grüntee kreiert, mit dem ihr locker durch die „Hundstage“ kommt. Smoothies sind nicht nur lecker und gesund, sondern auch ein prima Mahlzeitenersatz…

0 Kommentare
blogger meisterschaft

3. Platz bei der Blogger-Meisterschaft

Heute gibt es mal kein neues Rezept, sondern eine frohe Botschaft in eigener Sache: Koch dich glücklich hat den 3. Platz bei der Blogger-Meisterschaft 2017 von „Hafer – die Alleskörner“ gewonnen! Und zwar mit diesem Rezept. Die Vorgabe lautete „Fingerfood mit Hafer“ und meine Thai-Fischbällchen nach 5 Elementen haben offenbar überzeugt. Darauf bin ich natürlich…

1 Kommentar
Tomatensuppe_mit_Gurke_und_Basilikum

Tomaten-Gurken-Gazpacho

Ein herrliches Rezept für heiße Sommertage: eine erfrischende Tomaten-Gurken-Gazpacho, die man am besten lauwarm oder kühl genießt. Das Original stammt aus Südspanien bzw. Portugal und besteht normalerweise aus ungekochtem Gemüse. Da nach der TCM-Lehre jedoch gekochte Nahrung vom Körper wesentlich besser aufgenommen werden kann als rohe Lebensmittel, habe ich das Grundrezept entsprechend variiert. Meine Variante…

0 Kommentare
scones

English Scones

Heute bin ich mal nicht asiatisch, sondern „very british“ … Letzte Woche war ich in London und hatte dort die Gelegenheit, eine original-englische „teatime“ mit Scones zu genießen. Scones sind ein leicht süßes Mürbgebäck und werden traditionell mit Erdbeermarmelade und einer Art Streichrahm, der sog. „clotted cream“, zum Nachmittagstee gereicht. Das musste ich natürlich gleich…

0 Kommentare
5-elemente-detox

5-Elemente-Detox-Drink

Wie schon in meinem letzten Post angekündigt, gibt´s heute ein Rezept mit Kokoswasser. Die Firma Cocowell hat mich dankenswerterweise mit einer großzügigen Produktprobe ihres authentischen Kokoswassers bedacht und das habe ich zum Anlass genommen, einen 5-Elemente-Detox-Drink zu kreieren. Kokoswasser ist das Fruchtwasser der jungen, noch grünen Kokosnuss und eine wohlschmeckende Alternative zu Wasser, Tees oder Fruchtsäften….

0 Kommentare
zitronen-kokos-muffin

Zitronen-Kokos-Muffins

Heute gibt es eine kleine, feine Leckerei zum Nachmittagskaffee oder -tee. Dazu inspiriert hat mich die Firma Cocowell, die mich kürzlich mit einem großzügigen Produktpaket zum Ausprobieren bedacht hat. Ich erhielt Kokosöl und Kokoswasser – beides von herausragend guter Qualität. Da ich ohnehin gerne mit Kokosnuss experimentiere, habe ich mich dafür entschieden, Kokos mit Zitrone…

0 Kommentare
thai_fischbaellchen

Geniale Fischbällchen mit Hafergrütze

Dieses Rezept habe ich für die Blogger-Meisterschaft von Hafer – die Alleskörner kreiert, an der ich heuer teilnehme. Das Thema für die Meisterschaft lautet: „Snacks & Fingerfood mit Hafer“. Auf der Suche nach Ideen, die ich dafür einreichen könnte, meinte mein Mann schlicht: „Warum machst du nicht deine genialen Fischbällchen?“ Gute Idee, dachte ich. Meine…

0 Kommentare
Reiscracker

Japanische Reiscracker (Usuyoki Senbai)

Diese Cracker sind das ideale Knabbergebäck für Gesundheitsbewusste: leicht verdaulich, fettfrei und trotzdem lecker. Probiere diese Cracker auch in anderen Geschmacksvarianten aus, beispielsweise mit Paprika, Currypulver oder Kräutersalz. Deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zutaten (für ca. 20 Cracker) 100gr Reismehl* (M) 50gr Weizen- oder Dinkelmehl (H) 2 EL schwarzer Sesam (W) ½ TL…

0 Kommentare
afab2017

Austria Food Blog Award 2017

Und noch ein Award, bei dem ich mit meinem Koch dich glücklich-Blog teilnehme. Und das gleich in 3 Kategorien! Der Austria Food Blog Award fördert engagierte und leidenschaftliche Food- und Rezepteblogs in Österreich und über die Grenzen hinaus. Ich werde mit Koch dich glücklich! in den Kategorien „Bester Newcomer Blog“, „Food Styling“ und „Food Travel“…

0 Kommentare
Apfel_Auberginen_Curry

Apfel-Auberginen-Curry

Dieses Curry ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Mischung an Zutaten etwas ganz Besonderes. Eigentlich ist es aus der Not heraus entstanden, als eines Tages nichts anderes mehr im Haus war als ein Apfel und eine Aubergine (in Österreich nennt man sie übrigens Melanzani). Das Ergebnis war großartig und hat mich so überzeugt, dass ich beschlossen habe,…

0 Kommentare
shokupan

Shoku Pan (japanisches Toastbrot)

Shoku Pan ist eine Art japanisches Toastbrot, das einfach zu machen ist und exzellent schmeckt. Es hat einen neutralen bis leicht süßlichen Geschmack und ist eine hervorragende Alternative zu gekauftem Toastbrot. Verwendet man Wasser oder pflanzliche Milch anstelle von Kuhmilch, ist es sogar vegan. Zutaten 350gr Dinkelmehl (H) ½ EL Zucker (je nach Geschmack auch…

0 Kommentare
sparpedia banner award

Sparpedia Koch Blog Award 2017

Der heutige Eintrag macht mich besonders stolz: Obwohl Koch dich glücklich noch sehr jung ist, wurde der Blog bereits für den Sparpedia-Kochblog-Award 2017 nominiert! Dieser Award ist als Abstimmung konzipiert, das bedeutet: das Preisgeld wird nach dem Anteil der erhaltenen Stimmen unter allen nominierten Bloggern aufgeteilt. Die User entscheiden also darüber, welcher Blogger den größten…

0 Kommentare

Gefüllte Zucchini mit Hafergrütze

Wie ich bereits in meinem letzten Posting berichtet habe, habe ich vor einiger Zeit ein Testpaket mit diversen Haferprodukten von „Hafer Die Alleskörner“ zum Ausprobieren erhalten. Diesmal habe ich mich an der „Hafergrütze“ der Firma Brüggen versucht und ein besonders leckeres Endergebnis erhalten, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Hafergrütze ist bei uns in Österreich…

0 Kommentare

Auberginen-Haferbällchen in Tomatensauce

Vor einiger Zeit wurde ich von „Hafer Die Alleskörner“, einer Gemeinschaftskampagne der deutschen Hafermühlen, angeschrieben. Der Verband betreibt unter www.alleskoerner.de eine sehr informative Website rund um das Thema Hafer. Da ich selbst ja ein sehr großer Hafer-Fan bin, habe ich mich sehr über die Einladung von Alleskörner.de gefreut, Rezepte von deren Website nachzukochen und darüber…

0 Kommentare
udonsuppe

Udon-Suppe

Udon-Suppe ist eine klare Suppe mit dicken japanischen Nudeln und verschiedenen Einlagen (Fleisch und/oder Gemüse). Sie schmeckt ausgezeichnet und ist äußerst fettarm und bekömmlich. Perfekt für die Frühlingszeit zum Entschlacken und Abnehmen! Kürzlich habe ich hier im Blog über die Herstellung von Dashi geschrieben, einer Art japanischen Grundbrühe, die ein essenzieller Bestandteil vieler japanischer Gerichte…

0 Kommentare
dashi

Dashi (japan. Grundbrühe)

Dashi ist eine japanische Grundbrühe bestehend aus Kombu (braunem Seetang) und Bonitoflocken (getrocknetem Thunfisch) und stellt eine Grundzutat der japanischen Küche dar. Ähnlich wie unsere Gemüse- oder Fleischbrühen dient Dashi als Basis für viele japanische Gerichte. Unter anderem ist es auch die Grundlage für die bei uns bekannte Miso-Suppe. Man kann in fast allen Asialäden…

1 Kommentar
Glasierte Auberginen

Frittierte scharfe Auberginen

Ein beliebtes Gemüsegericht aus Kanton, das man einfach als Hauptgericht mit Reis essen kann oder als Beilage zu anderen Speisen reicht. Aus TCM-Sicht wirkt es leicht kühlend und eignet sich daher besonders gut für die wärmere Jahreszeit. Der leichte Teigmantel sorgt dafür, dass die Auberginen beim Frittieren nicht zu viel Fett aufnehmen und eine köstlich-zarte…

0 Kommentare
Algamja-Jorim

Algamja-Jorim (koreanische Bratkartoffeln)

Bratkartoffeln einmal ganz anders: auf asiatisch! Dieses Gericht schmeckt nicht nur als Beilage hervorragend, sondern auch für sich alleine. Mit Salat oder Wokgemüse serviert ist es eine ausgezeichnete Mittagsmahlzeit. Zutaten (für 2 Personen) 1 kg Babykartoffeln, festkochend (E) 2 EL Erdnussöl (E) 1-2 gehackte Knoblauchzehen (M) 2 EL Sojasauce, hell (W) 3 EL Mais- oder…

0 Kommentare
Lachs-Teriyaki

Lachs-Teriyaki

Japanisches Lachs-Teriyaki ist ein „Alltime-Klassiker“ unter den asiatischen Speisen. Dieses Gericht steht und fällt mir der Qualität der Teriyaki-Sauce. Ich habe früher viele Kaufvarianten dieser Sauce ausprobiert, bis ich endlich ein Rezept für mich gefunden habe, das genau den Geschmack hat, den ich mir bei einer guten Teriyaki-Sauce vorstelle. Zutaten (2 Personen) 2 Stück frischer…

0 Kommentare
Erdbeerherzen

Erdbeer-Herzen (mit nur 3 Grundzutaten!)

Zum Valentinstag ein schnelles, einfaches Rezept für leckere Erdbeer-Geleeherzen aus nur drei Zutaten. Perfekt als Geschenk für eure/n Liebste/n. Fettfrei, eifrei, milchfrei und (wer statt Gelatine z.B. Agar-Agar verwendet) auch vegan. Ursprünglich besteht dieses Rezept aus nur drei Grundzutaten, aber wer möchte, kann es so wie ich auch nach 5 Elementen kochen. Zutaten (ca. 20…

0 Kommentare
matcha-keks

Matcha-Kekse

Diese Kekse bestehen ursprünglich aus nur 5 Zutaten! Doch selbstverständlich kann man sie auch nach 5 Elementen backen. Wie, das erfährst du in diesem Artikel. Grundzutaten (ca. 45 Stück, 2 Bleche) 250gr Weizenmehl (H) 150 gr Zucker (E) – du kannst anstelle von normalem Haushaltszucker auch Rohrzucker oder Birkenzucker verwenden 130gr zimmerwarme Butter oder Margarine…

0 Kommentare
wok

So wird das Fleisch im Wok so weich wie beim Asiaten

Wer kennt das nicht: das Fleisch beim Asiaten ist immer ultraweich und zergeht einem auf der Zunge, aber zu Hause mit dem eigenen Wok wird es bestenfalls zäh. Du fragst dich, was die im Chinarestaurant da wohl reintun? Etwa den von Europäern so gefürchteten „Hund“? Oder das berüchtigte und vielfach verteufelte Natriumglutamat? In diesem Artikel…

0 Kommentare
Huhn sueßsauer

Süßsaures Hühnerfleisch

Eines der bekanntesten Rezepte aus der kantonesischen Küche: süßsaures Hühnerfleisch. Fast jedes asiatische Restaurant bietet es an. Leider schmeckt es selten so, wie es eigentlich schmecken sollte, denn dieses Gericht steht und fällt mit der Qualität der Sauce, mit der das Fleisch überzogen ist (auch „coating“ genannt). Hier die 5-Elemente-Variante des beliebten Klassikers: Zutaten (2-3…

0 Kommentare
kuerbisrisotto

Kürbis-Karotten-Risotto

Dieses köstliche Kürbis-Karotten-Risotto wird im Ofen überbacken und gelingt eigentlich immer. Gästeerprobt und super vorzubereiten. Ich wurde immer wieder nach dem dem Rezept gefragt. Nun, hier ist es … Zutaten (für 4 Personen) 2 Hokkaido-Kürbisse (E) 5-6 Cocktailtomaten (H) 3 EL Pinienkerne (E) 1 Packung Grana Padano (oder geriebener Parmesan) (W) 250 Gramm Risotto-Reis (M)…

0 Kommentare
Rote Rübensuppe mit Ingwer

Rote-Rüben-
Suppe mit Ingwer

Eine meiner absoluten Lieblingssuppen für den Winter: wärmend, bekömmlich und unvergleichlich im Geschmack. Diese Suppe eignet sich auch besonders gut als erlesener Auftakt für ein weihnachtliches Festessen. Zutaten (für 4 Personen) 1 Jungzwiebel (M) 1 Stück frischer Ingwer (M), ca. 1 cm dick ca. 400 gr vorgekochte, geschälte Rote Rüben* (F) 1 saftiger Apfel (E)…

0 Kommentare
haferbananenkeks

Hafer-Bananen-Keks

Diese großartigen Keks sind nicht nur gesund und kalorienarm, sondern sie schmecken auch noch super. Im Grundrezept bestehen sie aus nur zwei Zutaten: Bananen und Haferflocken. Doch selbstverständlich habe ich auch sie nach den 5 Elementen gebacken. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Artikel. Zutaten (1 Blech) 1 große oder 2 kleine sehr reife…

0 Kommentare
sesamöl

Sesamöl

Sesamöl ist ein wichtiger Bestandteil der asiatischen Küche. Man unterscheidet helles und dunkles Sesamöl. Das helle Sesamöl ist meist kaltgepresst und besteht aus ungerösteten Sesamsamen. Man verwendet es zum Braten und Backen, da es einen neutralen Geschmack aufweist und hocherhitzbar ist. Das dunkle Sesamöl besteht aus gerösteten Sesamsamen und hat einen würzigen Eigengeschmack, der asiatischen…

0 Kommentare
mirin

Mirin

Mirin ist ein süßer, japanischer Reiswein, der aus Wasser, Reis und Shōchū (ein hochprozentiger Schnaps) hergestellt wird und mit dem bei uns besser bekannten Sake verwandt ist. Er enthält bis zu 14% Alkohol, es gibt aber mittlerweile auch alkoholfreie Rezepturen, die aus Reis, Wasser, Essig, Zucker und Limettensaft bestehen. Mirin schmeckt nicht wirklich nach Wein,…

0 Kommentare
sake

Sake

Sake ist ein spezieller Reiswein, der aus der japanischen Küche nicht wegzudenken ist. Er enthält zwischen 15 und 20% Alkohol und dient beim Kochen der geschmacklichen Abrundung. Hochwertigere Sorten werden pur als Aperitif oder Digestif getrunken, entweder gekühlt oder gewärmt. Vom Geschmack her ähnelt Sake trockenem Sherry und kann beim Kochen durch diesen ersetzt werden….

0 Kommentare
5spices powder

Die „magischen“ 5-Gewürze

Eine besondere Zutat in vielen chinesischen Gerichten ist das sogenannte „5-spices-powder“. Dabei handelt es sich um eine Gewürzmischung bestehend aus Fenchel, Anis, Zimt, Pfeffer und Ingwer. Manchmal variieren die einzelnen Komponenten auch ein wenig (z.B. Nelken oder Knoblauch statt Ingwer). Die Mischung verleiht einem Gericht einen typisch „asiatischen“ touch. Doch nicht nur das: Sie enthält…

0 Kommentare
gebratener reis

Gebratener Eierreis … so geht er wirklich!

Gebratener Reis gehört zur Meisterschaft chinesischer Küche. In China wird die Fähigkeit eines Küchenchefs danach beurteilt, wie gut er Bratreis herstellen kann. Die Rezepte variieren meist ein wenig, aber allen ist gemeinsam, dass dieses Gericht – wenn es denn richtig zubereitet ist – auch für sich allein eine wahre Köstlichkeit darstellt. Ich selbst habe Jahre…

0 Kommentare
apfel-zimt-mandelkuchen

Apfel-Zimt-Mandel-Kuchen

Ein Rezept, inspiriert aus der Rubrik clean eating. Wer es vegan und/oder glutenfrei haben will, ersetzt den Honig gegen Agavendicksaft oder Reissirup und das Mehl durch Pfeilwurzelmehl. Zutaten (1 Blech) 2 Tassen Mandelmehl (E) ½ TL Backpulver ¼ Tasse Mehl (Dinkel oder Weizen) (H) 1 TL Zimt (M) ½ TL Ingwer, gemahlen (M) ¼ Tasse…

0 Kommentare
Asiatische Nudelsuppe

Schnelle Nudelsuppe

Manchmal hat man einfach keine Zeit oder Lust zu kochen. Aber muss man deshalb auf gutes Essen verzichten? Ich sage: nein. Man kann sogar aus einer Packung chinesischer Instantsuppe noch etwas zaubern, wenn man weiß, wie. Fertignudeln findet man mittlerweile in jedem asiatischen Supermarkt. Es gibt sie in praktischen Bechern oder abgepackten Nudelblöcken zu kaufen….

0 Kommentare
Powerriegel

Powerriegel

Müsliriegel sind ein wahres „Superfood“: nach dem Sport, für unterwegs als „Lebensretter“ oder anstelle von Süßigkeiten. Aber sie haben einen großen Haken: die gekauften Riegel sind nahezu allesamt Zucker- und Fettbomben. Sieht man sich die Zutatenliste mancher Riegel genauer an, wird schnell klar: dieser Snack ist eigentlich ein verstecktes Naschwerk und keinesfalls für den täglichen…

0 Kommentare
currysuppe mit lachs

Currysuppe mit Reisnudeln und Lachs

Diese Suppe ist einfach immer zu schnell weg. Und auch wenn es so scheint, als wäre sie aufwändig zu kochen: die Mühe lohnt sich! Inspiriert wurde das Rezept von der Thailändischen Küche – aber selbstverständlich habe ich es an die 5-Elemente-Lehre angepasst. Hier das Rezept und wie´s gemacht wird: Zutaten (für 2 Personen) 1 roter…

0 Kommentare
spinatkokossuppe

Spinat-Kokos-Suppe

Ein thailändisch inspiriertes Rezept mit absolutem Suchtfaktor! Es eignet sich besonders gut, wenn man unerwartet Gäste bekommt, weil es sich schnell und einfach aus nur wenigen Zutaten zubereiten lässt. Zutaten (2 Personen) 400gr Blattspinat (zur Not klappt es auch bestens mit 400gr Tiefkühl-Blattspinat) (E) 1 Dose Kokosmilch (400ml) (E) 300ml Gemüsesuppe (oder 1 TL Suppengranulat…

0 Kommentare
couscous mit thunfisch

Couscous mit Thunfisch

Dieses Rezept wurde von „NENI-am-Tisch“ inspiriert. Hinter dem Label „NENI“ verbirgt sich Haya Molcho, die unter anderem am Wiener Naschmarkt ein Lokal führt. Dort gibt es vorwiegend feine orientalische Spezialitäten aus ihrer Heimat Tel Aviv. Seit einiger Zeit existiert unter diesem Label aber auch eine Produktreihe, die man in ausgewählten österreichischen Supermärkten kaufen kann. Einiges…

0 Kommentare
sommersalat

Bunter Sommersalat

Ja, auch einen simplen Sommer-Salat kann man so zubereiten, dass er an Geschmack und Bekömmlichkeit kaum mehr zu übertreffen ist. Natürlich mit frischen Zutaten und – wie sollte es anders sein – nach 5 Elementen … what else? Und so wird´s gemacht (die Zuordnung nach den 5 Elementen finden sich fettgedruckt in Klammer hinter dem…

0 Kommentare
Matchacreme

Schnelle Matcha-Creme

Ein herrlich leichtes Dessert, das schnell gemacht ist: Matcha-Creme mit Mandeln und Cranberries. Ideal für den Sommer oder einfach zwischendurch. Zutaten (2 Personen) 250gr Topfen* (20% Fett) (H) 2 große EL Sahnejoghurt (ca. 55 gr) (H) 3 EL Staubzucker (ca. 25gr) – bei Bedarf mehr oder weniger nehmen, je nach Geschmack (E) etwas Zimt und…

0 Kommentare
Knoblauch

Knoblauch
– so wird er richtig verwendet

Knoblauch kommt in nahezu allen asiatischen Gerichten vor und hat sehr viele positive Eigenschaften auf unseren Körper. Doch er ist – entgegen der landläufigen Meinung – eine regelrechte „Diva“. Wird er nämlich nicht richtig behandelt, kann er ein schönes Gericht regelrecht verpatzen. Glücklicherweise gibt´s aber ein paar einfache Tipps, wie man frischen Knoblauch richtig in…

0 Kommentare
matcha-tee

Matcha-Tee
– so gelingt er garantiert

Um Matcha-Tee gibt es seit einigen Jahren einen regelrechten „Hype“. Allerlei positive Effekte werden dem leuchtend grünen Kultgetränk aus Japan zugesprochen: Matcha soll gesundheitsfördernd sein, antioxidative Eigenschaften ausweisen und schlank machen. Manche Quellen behaupten, er könne sogar Krebs heilen. Ob das gemahlene Grünteeblätterpulver tatsächlich so ein Wunderheilmittel ist, sei dahingestellt. Fakt ist: Matcha ist nicht…

0 Kommentare
Koch dich glücklich mit 5 Elementen

Der Foodblog über das Kochen nach den 5 Elementen

Der Blog für das 5 Elemente Kochen ist da! Und nicht nur das, er verbindet auf einzigartige Weise die asiatische Küche mit der 5 Elemente-Lehre.

0 Kommentare
kochdichgluecklich_header02

Die 5-Elemente-Küche | Gesund, bekömmlich und sensationell im Geschmack

Gutes Essen muss glücklich machen. Das Kochen nach den 5 Elementen hilft dir dabei.  

0 Kommentare