Chili-Bohnen-Sauce

Ein absolut unverzichtbare Zutat in der asiatischen Küche sind Gewürzpasten und-saucen zur Verfeinerung des Geschmacks. Heute stelle ich euch eine meiner Lieblingssaucen vor, wenn es um die chinesischen Küche geht: Chili-Bohnen-Sauce.

Der Name „Sauce“ ist eigentlich ein wenig irreführend, da es sich eher um ein Mittelding zwischen Sauce und Paste handelt. Die Hauptbestandteile dieser pikant-scharfen Gewürzpaste sind gesalzene Chilischoten, fermentierte Sojabaohnenpaste, Sojasauce, Knoblauch, Zucker und Sesamöl. Je nach Herstellerfirma schmecken die Mischungen unterschiedlich scharf.

Mein Lieblingsprodukt ist die „Guilin Style Chili-Bohnen-Sauce“ der Firma Lee Kum Kee. Ich habe sie nach vielen unterschiedlichen Testversuchen zu meinem Favoriten erkoren und kaufe sie immer wieder nach.

Du erhältst sie im Asialaden oder manchmal – wenn auch selten – in großen, gut sortierten europäischen Supermärkten.

Die Anwendung ist denkbar einfach: du gibst etwa 1-2 EL Würzpaste auf ca. einen Liter Flüssigkeit bzw. 1-2 TL bei Gerichten/Saucen, die weniger flüssig sind. Am besten tastest du dich langsam an die richtige Menge heran, da sämtliche Würzparten- und saucen hochkonzentriert sind. Nimm lieber zu Beginn etwas weniger und würze bei Bedarf nach.

Welches ist deine Lieblingspaste? Hinterlasse deinen Kommentar im untenstehenden Kommentarfeld.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.