Hühnercurry mit Cashew und Ananas

Ein klassisches Curry aus dem asiatischen Sektor, das super in den Spätsommer passt. Am besten schmeckt´s natürlich mit frischer Ananas … zur Not kannst du aber auch Ananasstücke aus der Dose verwenden. Zutaten (für 2 Personen) 2 Hühnerbrüste (H) 1 Hawai-Ananas (H) 1 Handvoll Cashewkerne, ungeröstet und ungesalzen (E) 1 Frühlingszwiebel (weiße Teile, die grünen…

Chili-Bohnen-Sauce

Ein absolut unverzichtbare Zutat in der asiatischen Küche sind Gewürzpasten und-saucen zur Verfeinerung des Geschmacks. Heute stelle ich euch eine meiner Lieblingssaucen vor, wenn es um die chinesischen Küche geht: Chili-Bohnen-Sauce. Der Name „Sauce“ ist eigentlich ein wenig irreführend, da es sich eher um ein Mittelding zwischen Sauce und Paste handelt. Die Hauptbestandteile dieser pikant-scharfen…

Japanische Reiscracker (Usuyoki Senbai)

Diese Cracker sind das ideale Knabbergebäck für Gesundheitsbewusste: leicht verdaulich, fettfrei und trotzdem lecker. Probiere diese Cracker auch in anderen Geschmacksvarianten aus, beispielsweise mit Paprika, Currypulver oder Kräutersalz. Deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zutaten (für ca. 20 Cracker) 100gr Reismehl* (M) 50gr Weizen- oder Dinkelmehl (H) 2 EL schwarzer Sesam (W) ½ TL…

Udon-Suppe

Udon-Suppe ist eine klare Suppe mit dicken japanischen Nudeln und verschiedenen Einlagen (Fleisch und/oder Gemüse). Sie schmeckt ausgezeichnet und ist äußerst fettarm und bekömmlich. Perfekt für die Frühlingszeit zum Entschlacken und Abnehmen! Kürzlich habe ich hier im Blog über die Herstellung von Dashi geschrieben, einer Art japanischen Grundbrühe, die ein essenzieller Bestandteil vieler japanischer Gerichte…

Dashi (japan. Grundbrühe)

Dashi ist eine japanische Grundbrühe bestehend aus Kombu (braunem Seetang) und Bonitoflocken (getrocknetem Thunfisch) und stellt eine Grundzutat der japanischen Küche dar. Ähnlich wie unsere Gemüse- oder Fleischbrühen dient Dashi als Basis für viele japanische Gerichte. Unter anderem ist es auch die Grundlage für die bei uns bekannte Miso-Suppe. Man kann in fast allen Asialäden…

Frittierte scharfe Auberginen

Ein beliebtes Gemüsegericht aus Kanton, das man einfach als Hauptgericht mit Reis essen kann oder als Beilage zu anderen Speisen reicht. Aus TCM-Sicht wirkt es leicht kühlend und eignet sich daher besonders gut für die wärmere Jahreszeit. Der leichte Teigmantel sorgt dafür, dass die Auberginen beim Frittieren nicht zu viel Fett aufnehmen und eine köstlich-zarte…

Algamja-Jorim (koreanische Bratkartoffeln)

Bratkartoffeln einmal ganz anders: auf asiatisch! Dieses Gericht schmeckt nicht nur als Beilage hervorragend, sondern auch für sich alleine. Mit Salat oder Wokgemüse serviert ist es eine ausgezeichnete Mittagsmahlzeit. Zutaten (für 2 Personen) 1 kg Babykartoffeln, festkochend (E) 2 EL Erdnussöl (E) 1-2 gehackte Knoblauchzehen (M) 2 EL Sojasauce, hell (W) 3 EL Mais- oder…

Lachs-Teriyaki

Japanisches Lachs-Teriyaki ist ein „Alltime-Klassiker“ unter den asiatischen Speisen. Dieses Gericht steht und fällt mir der Qualität der Teriyaki-Sauce. Ich habe früher viele Kaufvarianten dieser Sauce ausprobiert, bis ich endlich ein Rezept für mich gefunden habe, das genau den Geschmack hat, den ich mir bei einer guten Teriyaki-Sauce vorstelle. Zutaten (2 Personen) 2 Stück frischer…

Süßsaures Hühnerfleisch

Eines der bekanntesten Rezepte aus der kantonesischen Küche: süßsaures Hühnerfleisch. Fast jedes asiatische Restaurant bietet es an. Leider schmeckt es selten so, wie es eigentlich schmecken sollte, denn dieses Gericht steht und fällt mit der Qualität der Sauce, mit der das Fleisch überzogen ist (auch „coating“ genannt). Hier die 5-Elemente-Variante des beliebten Klassikers: Zutaten (2-3…